mr. H.J.J.M. van der Bruggen

Hein van der Bruggen studierte Zivilrecht und notarielles Recht an der Universität Leiden und absolvierte diese Studien in 1972 und 1973. Nachdem er einige Jahre als Notaranwärter tätig war in Westen des Landes, wurde er Anfang 1975 in Roermond als Anwalt beeidigt und er trat in die Kanzlei seines Vaters, Van der Bruggen Advocaten, ein. Als sein Vater im Jahre 1983 verstarb, führte er die Kanzlei weiter. 1984 fusionierte er seine Kanzlei mit der Kanzlei von René van Boven. So entstand Van Boven & Van der Bruggen Advocaten.
 
Hein war Vorsitzender und Vorstandsmitglied verschiedener lokalen und regionalen historische Stiftungen. Geschichte ist eine seiner Passionen. Als Redaktionsleiter sorgt er für die jährliche Ausgabe von ‚Spiegel van Roermond‘, ein historisches Jahrbuch für Roermond. Er ist an der Verfassung und der Vorbereitung einer großen Anzahl historischer Ausgaben beteiligt. Für seine Arbeit zu Gunsten der Geschichtsschreibung und des Kulturerhaltes empfing er im Jahre 2008 die Silberne Nelke des Prins Bernhard Kulturfonds und wurde 2013 zum Ehrenburger der Stadt Roermond ernennt
 
Am 28. Oktober 2021 promovierte Hein an der Universität Leiden mit seiner Dissertation ‘Aspecten van Joods leven in Roermond en Midden-Limburg 1275-2018’ (Aspekte des jüdische Lebens in Roermond und Mitten-Limburg 1275-2018).

Arbeitsgebiete: 
Vermogensrecht, Unternehmensrecht, Konkursrecht, Baurecht, Arbitragen, Mietrecht Betriebsraum, Arbeitsrecht
Fremdsprachen: 
Englisch, Deutsch, Französisch
Telefonnummer: 
+31 (0)475 - 39 02 51
E-mail adres: